Einige Worte zu SAMMY

Schäferhund-Husky-Mix, männl. kastr. - geb. 01. März 2012, SH ca. 55 cm

im Tierheim seit 10.04.2019

Sammy wurde abgegeben, weil er eifersüchtig auf das Kleinkind reagieren würde und nicht mehr alleine bleiben kann. Er ist ein sehr sensibler Hund, der vermutlich durch die durchs Baby reduzierte Aufmerksamkeit diese starken Verlassensängste entwickelt hat. Auch bei uns kratzt er manchmal noch an der Tür und weint viel. Eine Aggressivität gegenüber Kindern konnten wir bis jetzt noch nicht feststellen. Männern gegenüber ist er allerdings anfangs doch recht ängstlich und auch sonst eher unsicher und schreckhaft. Wenn er aber Vertrauen gefasst hat, ist er sehr liebebedürftig und verschmust. Wir suchen jetzt für den feinfühligen Rüden ebenso feinfühlige Menschen, die ihm wieder die Sicherheit geben, dass er seinen Menschen blind vertrauen kann. Deswegen ist es aber zwingend notwendig, dass er anfangs nicht alleine bleiben muss und dies in ganz kleinen Schritten wieder lernen kann. Er ist gut leinenführig und geht auch sehr gerne Gassi. Sammy ist generell verträglich mit seinen Artgenossen (kommt natürlich auch immer etwas auf die gegenseitige Sympathie an) und hat auch mit einer Katze zusammen gelebt. Er wird nicht in Außenhaltung (d.h. Zwinger-, Ketten-, Garten- oder Hofhaltung) abgegeben.


vorheriger Hund

Interesse an dem Tier

Einfach das Formular ausfüllen: